Webseite Traumbrise verwendet Cookies. Hier über Datenschutz

Traumbrise

… ein Hauch von Wort und Bild

Weniger zu schlafen kann man lernen, aber gar nicht zu schlafen, das kommt von allein, aber erst gegen Ende des Lebens und ohne ein Verlangen danach.

0
0
0

Kommentare (0)

Hier wurden noch keine Kommentare gepostet.

Hinterlassen Sie Ihre Kommentare

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Standort freigeben

Luftige Formen

  • Narzissmus
  • Beschreibung:

    Das Schöne ist nie weit weg.

  • Wir zusammen
  • Beschreibung:

    Ein Sinn in anderen gefunden.

  • Stress
  • Beschreibung:

    Mehrere Persönlichkeiten sind aufgewacht.

  • Inneres Kind
  • Beschreibung:

    Ich beichte mein Erkenntnis, aber wird mir nicht geglaubt.