Webseite Traumbrise verwendet Cookies. Hier über Datenschutz

Traumbrise

… ein Hauch von Wort und Bild

Eine Erinnerung an den Irrtum des menschlichen Urteils

Eine Verurteilung und fast unmittelbare Bestrafung durch das Schicksal ist ein unerbittliches Erinnerungsstück daran, dass jede Verurteilung eines Menschen der menschlichen Tugend im Allgemeinen zuwiderläuft. Es erinnert uns daran, dass wir niemals in der Lage sein werden, die Seele eines anderen Menschen vollständig zu verstehen oder zu beurteilen. Wir können nicht wissen, was jemand durchgemacht hat, welche Umstände ihn geformt haben oder welche inneren Kämpfe er durchmacht. Indem wir uns selbst und andere verurteilen, vergessen wir die Wichtigkeit von Mitgefühl und Vergebung. Stattdessen sollten wir uns auf die eigene Verantwortung konzentrieren, uns selbst zu verbessern und andere zu unterstützen, statt sie zu verurteilen.

0
0
0

Kommentare (0)

Hier wurden noch keine Kommentare gepostet.

Hinterlassen Sie Ihre Kommentare

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Standort freigeben

Luftige Formen

  • Die Sauberkeit
  • Beschreibung:

    Es enthält beide Komponenten.

  • Angst
  • Beschreibung:

    Die Furcht ist unser Kreuz und unser Gefängnis, ohne sie sind wir allein und verlassen.

  • Luftige Emotionen
  • Beschreibung:

    Gleichgewicht auf dem Höhepunkt der Gelassenheit.

  • Angst und Dunkelheit
  • Beschreibung:

    Eine Entdeckung für sich.