Webseite Traumbrise verwendet Cookies. Hier über Datenschutz

Traumbrise

… ein Hauch von Wort und Bild

Die Tücken unbeantworteter Fragen in der zwischenmenschlichen Kommunikation

"Eine unbeantwortete Frage ist eine Einladung, eine eigene Antwort zu finden, die besser zu einem selbst als zu anderen passt"

Das Zitat bringt ein Phänomen in der zwischenmenschlichen Kommunikation auf den Punkt: Wenn wir eine Frage stellen und keine Antwort erhalten, neigen wir dazu, selbst eine Antwort zu erfinden, die besser zu uns passt. Das ist verständlich, denn offene Fragen können uns verunsichern und wir haben ein Bedürfnis nach Klarheit und Sicherheit.
Allerdings hat dieses Verhalten auch seine Tücken. Indem wir uns selbst eine Antwort geben, achten wir weniger auf die anderen Menschen und ihre Perspektiven. Wir ignorieren möglicherweise wichtige Informationen und haben weniger Raum für Empathie und Verständnis. Wir können auch in die Falle tappen, uns in unseren eigenen Annahmen zu verstricken und dadurch die Kommunikation zu erschweren oder sogar zu sabotieren.
Eine Möglichkeit, dieser Tendenz entgegenzuwirken, ist, bewusster zu kommunizieren und nachzufragen, wenn wir keine Antwort erhalten. Wir können uns auch darin üben, uns selbst und unsere eigenen Annahmen zu reflektieren und zu hinterfragen. Auf diese Weise können wir uns für die Perspektiven anderer öffnen und ein tieferes Verständnis füreinander entwickeln.
Insgesamt ist das Zitat ein wichtiger Hinweis darauf, wie wir unsere zwischenmenschliche Kommunikation verbessern können, indem wir uns bewusst machen, wie wir auf unbeantwortete Fragen reagieren und wie wir uns selbst und andere besser verstehen können. Es lädt uns dazu ein, achtsamer und empathischer zu kommunizieren und uns für die Vielfalt der Perspektiven zu öffnen, die uns umgeben.

0
0
0

Kommentare (0)

Hier wurden noch keine Kommentare gepostet.

Hinterlassen Sie Ihre Kommentare

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Standort freigeben

Luftige Formen

  • Vierte überflüssig
  • Beschreibung:

    Jeder wird gebraucht, aber nicht hier und nicht jetzt.

  • Sein Grinsen
  • Beschreibung:

    Ein Lächeln hat tausend Bedeutungen und Anspielungen.

  • Verwirbelt
  • Beschreibung:

    Alles in der Umgebung ist beteiligt.

  • Einsamkeit
  • Beschreibung:

    Unverständlich aber gewünscht.