Webseite Traumbrise verwendet Cookies. Hier über Datenschutz

Traumbrise

… ein Hauch von Wort und Bild

Traum-Worte zum Thema:

Alter

Gedanken eines älteren Menschen: Wenn die Jugend vorbei ist … aber das Herz noch jung schlägt

Mit zunehmendem Alter erkennt man, dass die Jugend vorbei ist und dass die Jahre ihre Spuren hinterlassen haben. Doch gleichzeitig fühlt man sich immer noch jung und vital, als ob das Leben erst begonnen hat. Es ist ein merkwürdiger Widerspruch, der oft dazu führt, dass man sich unsicher und verwirrt fühlt. Man erkennt, dass die Vergangenheit vorbei ist und dass die Zukunft ungewiss ist, aber man fühlt sich immer noch fähig und bereit für neue Abenteuer. Es ist eine Zeit, in der man sich mit der Vergänglichkeit des Lebens auseinandersetzen muss, aber auch mit der Schönheit und der Wertschätzung für das Hier und Jetzt. Es ist eine Zeit, in der man seine Erfahrungen schätzt und auf die Dinge, die man erreicht hat, stolz ist, aber auch offen für neue Möglichkeiten und Veränderungen bleibt.

0
0
0

Erst mit zunehmendem Alter beginnt man zu verstehen, dass das Alter nicht die Hauptsache ist.

0
0
0

Die Senilität, wie die Liebe, kann in allen Altersgruppen passieren.

0
0
0

Wer alt wird, hat Angst vor dem Alter. Diejenigen, die alt sind, haben keine Angst mehr.

0
0
0

Alt zu sein ist gut darum, weil man sich nicht mehr beeilen muss, um etwas zu erreichen, bevor man alt wird.

0
0
0

Wer schnell erwachsen werden will, der ist nicht so weit von seinem hohen Alter entfernt.

0
0
0

Das tatsächliche Alter der Person kann man feststellen anhand der übersprungenen Stufen während des Treppensteigens.

0
0
0

Die Leute haben sich das Alter ausgedacht, um ihre Machtlosigkeit vor Faulheit zu rechtfertigen.

0
0
0

Warum sehen manche Leute älter aus, als sie wirklich sind? Weil die Rente ihr Ziel ist. Alles geht nach Wunsch.

0
0
0

Luftige Formen

  • Leidenschaft zu Schatten
  • Beschreibung:

    Hilft anderen zu strahlen, der eigenen Neigungen folgt.

  • Wie es war
  • Beschreibung:

    Ewige Überlegungen über das Ei.

  • Stuhl
  • Beschreibung:

    Unterstützung ohne Seele.

  • Wonne
  • Beschreibung:

    Anfangs war alles gegeben.